Progressive Muskelentspannung

pmrStress, physische Belastungen, Sorgen und Angst führen, oft ohne dass wir es merken, zu einer erhöhten Anspannung einzelner oder sogar aller Muskeln im Körper. Dies hat biologisch den Sinn, den Körper auf Aktion oder Handlung vorzubereiten und ist somit kurzfristig kein Problem. Halten solche Zustände jedoch längere Zeit an, oder kehren sie immer wieder ( wie bei Stress und Sorgen häufig der Fall), können sie Erschöpfungszustände und Schmerz hervorrufen. Wer kennt das nicht: den verspannten Nacken oder schmerzhaften Rücken nach einem harten Tag, die Kopfschmerzen nach großer Konzentration oder die schon morgendliche Erschöpfung nach einem unruhigen Schlaf. Nach vielen Jahren der intensiven Forschungsarbeit veröffentlichte der amerikanische Arzt Edmund Jacobson im Jahre 1929 sein erstes Buch zur progressiven Muskelentspannung (PME). Wie viele wissenschaftliche Verfahren hat auch die progressive Muskelrelaxation (PMR) im Laufe der Jahre und Jahrzehnte eine Veränderung und Weiterentwicklung erfahren. Sie kann praktisch von jedem zu jeder Zeit durchgeführt werden (auch von Kindern und Jugendlichen) und es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Aus diesem Grund ist die progressive Muskelentspannung die heute am häufigsten durchgeführte Entspannungs- Methode.


So bieten z. B. auch einige Krankenkassen progressive Muskelrelaxation (PMR) – Kurse an zur besseren Stressbewältigung oder zur Vorbeugung von Erkrankungen. Aber auch in Reha-Kliniken wird diese Entspannungsmethode häufig eingesetzt, da sie besonders wirksam und leicht zu lernen ist. Um eine „tiefere, fortschreitende“ Entspannung zu erreichen ist es notwendig, die Übungen sehr häufig und regelmäßig durchzuführen, am Besten täglich. Nur dann ist es möglich, das Gelernte auch in Alltags- oder Stresssituationen anzuwenden. Sie sollten sich für die Übungen Zeit nehmen und darauf achten, nicht gestört zu werden. Oft stellt sich der angenehme Effekt der Übungen erst nach mehrmaligem Üben ein.


Anwendungsgebiete sind:

  • Stress
  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerz, Migräne)
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Bluthochdruck (arterielle Hypotonie)
  • Flugangst
  • Lampenfieber, Prüfungsangst
  • Geburtsvorbereitung
  • Stottern
  • Magen- und Darmstörungen
  • Nächtliches „Zähneknirschen“ (Bruxismus)
  • Schlafstörungen
  • Angststörungen

Wenn Sie diesen Kurs buchen wollen, füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus.

Preise:
10x 60 min 88,- €

 

Teilnehmerzahl: 6-8 Personen

Dieser Kurs wird von den Krankenkassen bezuschusst.

Hiermit melde ich mich / mein Kind verbindlich für den Kurs Progressive Muskelentspannung an:



Progressive Muskelentspannung